Samstag, 17. September 2011

Proudly presents: Mein 200. Earthcache

Gestern habe ich mit der Wasserscheide Rhein-Donau in Rickertsreute im Linzgau im Bodenseekreis meinen 200. Earthcache gesucht und gefunden. Zwar ist es keine geologische Besonderheit, die man hier vor Ort sieht und die einem wie außergewöhnliche Felsformationen , Schluchten oder sonstige geologische Highlights ins Staunen versetzt. Es ist ein Denkmal zur Europäischen Wasserscheide, die von Gibraltar quer durch Europa bis nach Russland verläuft.
Auf dem Rückweg vom Bodensee an den Neckar habe ich diese Wasserscheide mehrmals überschritten, aber bis auf kleine Hinweisschilder mit Höhenangaben war da im Vorbeifahren sonst wenig zu sehen. Das ist bei diesem Earthcache mit einer ausführlichen Infotafel anders und so kann man neben der Besichtigung des Denkmals einiges dazulernen. Die Schmelzwasser der Gletscher aus der letzten großen Eiszeit haben als Moränenschutt gewaltige Steinmassen mitgeführt. Ausgewählte Steine sind perspektivisch – um den Transport zu symbolisieren – in diesem Denkmal eingebaut. Das Denkmal selbst symbolisiert den geologischen Begriff …. Stopp! Das ist eine der Fragen deren Antwort agz77ger als Besuchsnachweis fordert und spoilern ist nicht.
Am frühen Morgen war es noch kühl und neblig. Später wurde es ein strahlender Spätsommertag und der Spaziergang durch den Seepark in Pfullendorf und die Wanderung auf der Nordic-Talking-Runde am Hörnle bei Tieringen im Zollernalbkreis (ca. 5 km mit 12 Tradis und ein Bonus) waren ein echter Genuss.
Trotzdem, dieser Tag wird mir vor allem wegen meines 200. gefundenen Earthcache in Erinnerung bleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten