Samstag, 8. Oktober 2011

Ich lass die bunten Fahnen wehen

Ende 2008 habe ich den Flagcounter auf einer Profilseite entdeckt und seit Anfang 2009 ist er neben dem Besucherzähler, den es bei mir seit November 2005 gibt, auch in meinem Profil integriert. Schon wieder eine Statistik mehr mag der eine oder andere stöhnen, aber ich mag die bunten Landesflaggen – wehen tun sie nicht und weh tun sie auch nicht – und die Angaben zu den Besuchern aus den jeweiligen Ländern. Die bringen Farbe ins Profil.
Man kann nach dem Anklicken sehen, aus welchen Ländern sich wie viele Besucher auf mein Profil verirrt haben, wie viele Besucher es in einem bestimmten Zeitraum waren oder, wenn man bei der Auswertung auf Flagcounter auf das Land klickt, gibt es Informationen zur Geschichte, Geographie, Bevölkerung, Wirtschaft und anderem aus dem CIA – World Factbook.
Schon wieder eine Statistik? Eher doch eine harmlose Spielerei.

Dass die Mehrheit der Besucher aus Deutschland kommt ist ja nachzuvollziehen. Die 256 Besucher aus den USA erkläre ich mir mit meinen USA-Touren. Ich schaue mir ja auch das Profil eines Finders an, wenn mir sein Log durch Witz, Länge oder aus sonstigen Gründen auffällt. Das werden vielleicht auch die USis tun.
Etwas irritiert war ich aber schon, als der 1. Besucher aus Sri Lanka für ein neues Fähnchen sorgte. Da war ich noch nie und dort habe ich auch keine Spuren hinterlassen. Nach einigen Tagen waren es schon 15 Besucher aus Sri Lanka und allmählich lichtete sich für mich das Dunkel: Einem alten Freund, mit dem ich auch schon in USA auf Tour war, habe ich über meinen Faible für den Flagcounter erzählt und die kindliche Freude, wenn wieder ein neues Fähnchen auftaucht. Daran hat er sich erinnert, als er im März 2010 in Sri Lanka auf Urlaub war. Nur, gleich 15 Mal hätte er mich ja nicht besuchen müssen.
Im November 2010 war er auf den Seychellen in Urlaub und so hatte ich auch die hübsche Fahne dieses Staates mit 16 Besuchen in meinem Counter. Das ist in der Zwischenzeit zu einer lustigen Tradition geworden. Zur Zeit tourt er durch Mittelamerika und neben Costa Rica kann ich jetzt auch seit gestern mit der blau-weiß-blauen Landesflagge von Nicaragua aufwarten.
In den nächsten Tagen erwarte ich noch Panama - wenn er spurt.
Dann muss ich wohl wieder einmal das Format von meinem Counter umbauen, denn das ist aktuell nur für 35 Länder ausgelegt und die sind jetzt ausgefüllt.
Aber nicht nur mein alter Kumpel sorgt für Nachschub. Auch Bosnien und Herzegovina, Latvia oder Island und andere Länder sind durch Cachingbuddies, mit denen ich schon gemeinsam auf Tour war, in mein Profil gekommen.
Etwas kindisch oder? Sicher, aber ich steh dazu und wer auch immer ein Land besuchen sollte, das noch nicht in meinem Flagcounter auftaucht und es gut mir meint, dem sei ein Besuch meines Profils beim abendlichen Loggen der Finds wärmstens empfohlen. ;-)

Kommentare:

  1. Moin moin,

    schon witzig ich habe den Counter ebenfalls gerade bei meinen Blog eingebaut...

    Finde es auch immer wieder interessant aus welchen Länder die klicks kommen:)

    Greetz

    AntwortenLöschen
  2. Wir nehmen diese Herausforderung an und werden, wenn alles wie geplant läuft, nächstes Jahr die Malayische Flagge in den Counter einfügen.

    Gruß,
    Resope

    AntwortenLöschen