Sonntag, 17. Juni 2012

Was macht sidBOB16 mit all den geklauten Coins?



Von osmi7 einer Geocaching Familie aus Finnland habe ich bis vor kurzem noch nichts gewusst. Seit ein paar Wochen allerdings verbindet uns eine etwas negative Erfahrung, die mit einer e-mail von osmi7 so begann:



We are osmi7 -- a geocaching family in Joensuu, Finland. We are contacting you with the hope of getting help in solving a geocaching-related problem. Namely, a German geocacher, SidBOB16, has picked up some 30-40 geocoins and travel bugs -- including your Geowoodstock IX Official Event Geocoin and our Compass Rose Geocoin -- and keeps them at his possesion. We have tried to contact SidBOB16, but there has been no response. It seems that (s)he has no intention to let the geocoins / travel bugs to continue their journey.
We think that such behaviour is not only sad for those persons whose geocoins / travel bugs are caught by SidBOB16, but also to geocaching in general, because it discourages people to send new geocoins to travel from cache to cache. As we live in Finland and our knowledge of the German language is poor, there is little we can do in this specific case. Therefore, we kindly ask for your assistance in this problem.
Best regards,

Nicht jeder kann Englisch und vielleicht hat sidBOB16 die e-mail von osmi7 auch gar nicht verstanden oder hat noch Probleme mit Geocoins und TBs umzugehen. In der Community ist er nicht eingebunden und hat bisher noch kein Event besucht. Die Logs seiner gerade mal 63 Funde in 10 Monaten kamen mir textlich auch etwas kindlich vor. So schrieb ich ihm am nächsten Tag eine, wie ich dachte, hilfreiche mail an einen Newbie:

Hallo sidBOB16,
ein Geocacherfreund aus Finnland hat mich um Hilfe gebeten, weil Du anscheinend mit Geocoins und Travelbugs falsch umgehst. Wenn man erst kurz dabei ist kann es schon vorkommen, dass man die Regeln für Coins und Bugs noch nicht genau kennt.
Coins und TBs sind keine Dinge in Caches, die man mitnimmt und behält. Sie haben vom Owner, der sie in einem Cache gelegt hat, eine Aufgabe bekommen und jeder Cacher, der sie mitnimmt, hilft auch mit, dass die Aufgabe erfüllt wird. Manche sollen nur von Cache zu Cache wandern, andere ganz spezielle Orte besuchen. Wer so eine Coin oder einen TB mitgenommen hat, legt sie möglichst bald wieder in einen anderen Cache ab. Du kannst die Reisenden unter "Trackables" mit der Codenummer loggen und bekommst dafür einen Trackable Found und bei Coins meist ein spezielles Icon in Deinem Profil. Aber das kennst Du ja, weil Du eine Reihe von Coins gefunden hast.
Allerdings hast Du vergessen, sie wieder in einen Cache zu legen und sie so weiter zu schicken. Behalten wäre gegen die Regeln und grob unsportlich. Du willst ja auch nicht, dass Dein TB "Kleine Kirchenmaus" irgendwo verschwindet.
Da Du auch eine Coin von mir hast wäre ich Dir dankbar, wenn Du meine - wie auch die anderen - baldmöglichst wieder auf die Reise schickst.
Ich wäre Dir dankbar, wenn Du mir kurz bestätigen würdest, dass Du die Regeln verstanden hast und in Kürze aktiv wirst.
Happy Caching
Albatross1901

Jetzt hatte ich allen Grund, mich zufrieden zurückzulehnen, denn meinen unbekannten finnischen Cacherfreunden hatte ich geholfen und einen Newbie durch eine hilfreiche Mail den Umgang mit Coins und TBs beigebracht. Da kann man sich doch wirklich gut fühlen!

Eine Folgemail aus Finnland hat mich dann aber wieder auf den Boden zurückgebracht. Wie mir osmi7 schrieb, ist ihre Compass Rose Coin Navigator’s Little Helper von sidBOB16 in einem Cache – per note – abgelegt worden … nur, da war sie nicht dort, wie der nächste Finder des Caches einen Tag später an osmi7 bestätigte.
Über 20 weitere Coins und TBs hat er kurz nach meiner Mail am 21. April in Panzerknacker abgelegt. Team Printen waren die ersten, die einen Tag später nach dem Fund dieses Caches auf die fehlenden Coins hingewiesen haben. sidBOB16 hatte sie bei einem Fund des Caches – ob sein Name überhaupt im Logbuch steht? – nur virtuell eingeloggt, die Coins aber behalten. Und nicht nur er, sondern auch Andimaus, seit Oktober 2011ständiger Begleiter von sidBOB16, hat in diesem Cache einige der Coins gedroppt. Andimaus scheint das Alter Ego vulgo Zweitaccount von sidBOB16 zu sein, denn – warum auch immer - ständig werden Tradis gemeinsam gesucht und von beiden in ähnlichem Sprachduktus geloggt. Schon etwas absurd so ein Verhalten.

Wenn mich etwas ärgert, dann ist es der Versuch, mich für dumm zu verkaufen und so wurde meine nächste Mail dann ziemlich deutlich:

Hallo sidBob16,
vor ein paar Tagen habe ich Dich angeschrieben um das Problem mit den von Dir eingesammelten und nicht weiter gegebenen Geocoins zu klären. Ich habe zwar keine Antwort von Dir erhalten, aber am 21.04.2012 hast Du die meisten der Coins - gemeinsam mit Deinem "Alter Ego" (?) Andimaus - bei GC37V36 "Panzerknacker" abgelegt. Allerdings war das, wenn man die Logs am Folgetag liest wohl eher ein virtueller Drop und die Geocoins sind noch immer in Deinem Besitz.
Ich kann mir nicht vorstellen dass Du Dir im Klaren bist, was Du hier machst und welche Konsequenzen das für Dich haben kann.
Mit Deiner Anmeldung bei Groundspeak hast Du bestätigt die Regeln und Richtlinien einzuhalten. Eine dieser grundsätzlichen Regeln betrifft auch die Travelbugs und Geocoins.
TBs und Geocoins werden von einem Owner mit einer bestimmten Aufgabe auf die Reise geschickt, das heißt in einem Cache abgelegt. Er ist damit zwar nicht mehr Besitzer - das ist kurzfristig bis zum nächsten Drop der Finder, der sie mitnimmt - aber der Owner ist immer noch Eigentümer des TBs oder der Coin. Das Zurückhalten von TBs oder Coins ist damit juristisch Diebstahl einer nicht Dir gehörenden Sache und kann straf- und zivilrechtliche Folgen haben.
Das kann bei mehreren Coinownern - wenn sie diesen Diebstahl verfolgen - eine ganz schön teure Angelegenheit werden, da der Gerichtsstand der jeweilige Wohnort des Eigentümers ist und damit recht teure Verfahren bei verschiedenen deutschen und ausländischen Gerichten drohen.
Deine Identität und Deine Anschrift kann dabei über Groundspeak, die solche Spielverderber wenig schätzen, über Deine Anmeldungsdaten oder IP-Adresse Deiner Logs leicht herausgefunden werden.
Jeder hat in seinem Leben schon Dummheiten gemacht ... und daraus gelernt. Ich hoffe nicht, dass Du Dir wegen ein paar Coins Schwierigkeiten und Kosten aufhalsen willst und daher lernfähig bist.
Die einfachste Lösung wäre, die virtuell gedroppten Coins auch virtuell wieder einzusammeln und sie - auch in echt - in einem geeigneten Cache abzulegen. Die Alternative wäre ein kleines Päckchen zu schnüren und mir die Coins zuzusenden. Ich würde sie dann kurzfristig in Caches verteilen und so die Sache abschließen. Meine Adresse schicke ich Dir gerne zu.
Sollte ich bis Ende April jedoch nichts von Dir hören, dann müssen wohl die vermeidbaren kostenaufwändigeren Maßnahmen eingeleitet werden - und das ist sicher nicht in Deinem und auch nicht in meinem Sinn.
Happy Caching
Albatross1901

War ja, zugegeben, schon etwas starker Tobak von mir. Gehört habe ich auch auf diese Mail nichts von sidBOB16. Passiert ist aber auch nichts und die Coins sind immer noch in Panzerknacker eingeloggt.
Mit einem seit vielen Jahren gut bekannten Reviewer habe ich mich über dieses Verhalten ausgetauscht. Gegen solche dummdreisten Leute vorzugehen würde kaum einen Sinn machen, weil sie nach einer möglichen Sperrung des Accounts einfach ein neues, in dem Fall vielleicht Account # 3, eröffnen und so weiter machen.

Aber kann man so ein unsoziales Verhalten, Diebstähle ohne jedes Unrechtsbewusstsein, einfach durchgehen lassen?
An die 30 Cacher – oft Familienteams oder Kinder – haben eine Geocoin erworben, die Beschreibung oft mühsam gestaltet und sie dann in freudiger Erwartung auf den Weg geschickt. Sicher auch die Reise von Cache zu Cache verfolgt und dann die Enttäuschung, wenn sie verschwindet. Geklaut nicht etwa von irgendwelchen Muggles, sondern von einem anderen Cacher, der anscheinend nicht kapiert hat, dass es nicht um den materiellen Wert einer Coin geht. Es ist die Idee der großen sich helfenden Cacher-Community, die aus Spaß am Spiel die Coins weitertragen und die durch solche Menschen wie sidBOB16 vor die Hunde geht.
Seit Ende April loggt er keine Funde mehr, dafür sieht man hier und da eine Note. Irgendwann wird er den Spaß verlieren … und ich hoffe, möglichst bald.Die Coins und TBs wird man wohl abschreiben müssen. 
Aber was kann er mit den Coins schon anfangen? Sie in eine Schuhschachtel packen und ab und zu klammheimlich mal anschauen. Für die Owner haben die Coins einen ideellen Wert, für ihn sind sie eigentlich wertlos. Ich bekäme jedes Mal, wenn ich so eine gestohlene Coin anschauen würde ein schlechtes Gefühl.
Eine der geklauten Coins ist im Juni bei einem Event discovered worden. Wohl nicht real, sondern als eine Nummer auf einer TB- und Coinliste.
Was aber besonders traurig stimmt: sidBOB16, der Cacher der ohne Unrechtsbewusstsein gegen die Regeln verstösst, scheint nicht etwa ein schulpflichtiges Kind mit schlechtem Sozialverhalten zu sein. Das schwarze Schaf, das sich mit diesem pubertären Verhalten zeigt, ist ein Soldat aus Viersen. 
Traurig!






Kommentare:

  1. Und genau solche Wichser sind der Grund, weswegen ich keine TBs und Coins auf Reisen schicke, sondern mich an ihrem Anblick im Album erfreue, welches ich auch gerne mit zu Events nehme.
    Vielleicht sollte mal jeder, der diesen Blog ließt und / oder betroffen ist, den Typen / die Typin anschreiben...
    Oliver

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Albatross435,
    vielleicht versteht sidBOB16 nur in Befehlston Mails. *lach*
    So was kann mich auch richtig aufregen, von mir sind einige Coins verloren und ich habe einige fremde Coins auf der Watchliste, schreibe auch gerne mal Cacher an, die scheinbar nicht verstanden haben, wie das loggen und ablegen funktioniert. Dieser Knabe ist wirklich der Oberhammer. Um etwas dem "sich einfach neu anmelden" entgegen wirken zu können, bin ich (als kleiner Schritt) für Premium Member.
    Grüße K

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht versteht er es, wenn ihm mehrere Leute mit eMails bombardieren.

    Seinem eigenen TB nach hat er einen besonderen Bezug zum Cache GC1HNFV. Könnte demnach sein, dass dieser unmittelbar vor seiner Haustür in Celle liegt, denn er schaut sogar einfach mal so bei dieser Dose vorbei: http://coord.info/GL83B3VA

    Ich hoffe ja immer noch darauf, dass die Vernunft siegt, aber nach all dem gegenwärtigen Schriftverkehr glaube ich nicht, dass er ein Einsehen haben wird. :-(

    AntwortenLöschen
  4. ja mailt ihn voll.......ich finde es eine schweinerei....was haben die davon????nix..

    AntwortenLöschen
  5. Strafanzeigen kosten den Anzeigenden nichts. Vielleicht passiert ja was, wenn er mal eine Ladung der Polizei erhält.

    AntwortenLöschen
  6. ... für einen Soldaten hat ein Strafverfahren immer auch eine dienstrechtliche Konsequenz.

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir hatte ein Geocacher meinen TB fast ein Jahr in Besitz sowie auch andere TBs. Ich habe seine Cachelistings gnadenlos mit write notes bombadiert und ueber sein Verhalten geschrieben. Dies kostete mich nicht viele Muehen war aber letzendlich erfolgreich. Keine hat gerne solche Eintraege in seinen Caches. Fuer mich war es das letzte Mittel. Zum Schluss hat er den TB weitergeschickt und ich hab alle Eintraege wieder geloescht. Schoene Gruesse von Hans aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  8. Ja, das ist Mist. Und irgendwie ist man trotzdem ohnmächtig vor Zorn. Ich schicke auch nichts mehr los. Es ist einfach zu nervig, weil dauernd was Schief läuft. Coins werden nicht aus dem Cache ausgetragen, sind halbe Jahre bei einem in der Tasche oder verschwinden eben ganz. Von 3 Losgeschickten sind 2 (einer gesichert, der zweite wahrsch.) weg. Ich weiß auch einen, der in Hannover meine Coin hat. Wir hatten sogar Mail- und Telefonkontakt, weil ich die Coin gern zurückhaben wollte, grad als ich in Hannover war und er das Ding grad gegrabbt hatte. Er wohnte um die Ecke. Die Übergabe klappte irgendwie nicht, dann wollte er sie mir schicken, das ist jetzt 2 Jahre her. Habe seine Cacherfreunde angemailt und um Hilfe gebeten, unterm Strich alles umsonst. "Teichkind" rührt sich jetzt auch nicht mehr auf Mails.Sehr traurig, dass dieser Teil des Hobbys durch einige Spinner kaputt gemacht wird.

    AntwortenLöschen
  9. Moin,

    wenn ich den Nick dieses Coinklauers eingebe, find ich nix bei GC.com. Ob ers ich abgemeldet hat? Wollte ihm nämlich auch ne nette Mail schreiben....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, er nenn sich jetzt "Timm Thaler" und wird auch von uns eine "nette" Mail erhalten. Wenn Du den orange hinterlegten Name sidBOB16 in Albatross Blog anklickst, kommst Du auf sein Profil.

      Löschen
  10. Seht mal klar Leute. Wie ich das sehe habt ihr wenn überhaupt eine sehr dünne Beweislage. Ich find es nicht gut wie ihr hier mit anderen Geocachern rumspringt. Beleidigen, vervorurteilen... ja gar selbstjustiz. Ist schon klar das ihr den Typen ... oder Typin? nicht mögt. Verklagen? Ja lieber Albatross - was genau fehlt DIR denn? Und wegen was willst du ihm verklagen? Ich finde ihr solltet euch mal an eure eigene Nase fassen. Für alle Deutschen Cacher sollte gelten : Wir leben in einem Rechtsstaat und NICHT im wilden Westen! Also erstmal Hirn an und dann in die Tasten hauen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So nen blöden Kommentar hab ich ja lang nicht gelesen. Der Blogger will niemanden verklagen, aber die Coinowner könnten es probieren, wenn sie wollten. Und das wär gut so, denn es ist Diebstahl, punkt.
      Und es ist gut, wenn hier darüber gesprochen wird, denn das Ganze funktioniert nur, wenn möglichst alle Teilnehmer an dem Spiel gewisse Spielregeln einhalten. Und da dürfen ein paar Leute hier ruhig mal zusammenhalten. Diese Leute schalten ihr Hirn ein und beweisen Rückgrat, weil sie nicht alles einfach so hinnehemn. Und das ist sehr weit entfernt von Selbstjustiz.
      Ich habe dem Zypen auch gemailt - und keine Antwort erhalten. Wenn ich so eine Mail bekommen würde und wäre der falsche Ansprechpartner, würde ich antworten...
      Und da Du anonym bleiben willst bleibe ich das hier jetzt auch mal.
      PS Hofentlich kommen Dir nie Coins weg, falls Du überhaupt welche hast..

      Löschen
  11. http://www.geocaching.com/track/details.aspx?tracker=TB4BD1W

    Anscheinend ist ER wieder aufgetaucht. Viel heisse Luft um NIX? Das bitte erklär mir mal jemand...

    AntwortenLöschen
  12. Hallo an alle ehrlichen Cacher!
    Was spricht eigentlich dagegen, alle Logeinträge von solchen A....löchern zu löschen, sofern man eigenen Caches besitzt? Ich komme gerade von meiner Wartungsrunde zurück und musste feststellen, dass jetzt die dritte Dose innerhalb einer Woche fehlt und bei meinem Premium Member-Mystery sogar die Munitionskiste entwendet wurde. Außerdem schreibt der Typ auch noch in den Rest vom zerissenen Logbuch rein, dass er sich schon auf das nächste Mal freut, wo er mir wieder einen Cache zerstören kann. Und das alles nur, weil ich ihn eindrücklich gebeten habe, die Coins und Tb´s wieder in die Freiheit zu entlassen, welche er hortet und wohl auch aus meinen Cachebehältern geklaut hat...
    Ich habe soooooooooo einen Hals und bin für die Initiative:Rote Karte für alle Spielverderber, oder so ähnlich!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, nachher wirds ein Kleinkrieg. Als direkt Betroffener würd ichs an Groundspeak melden, und tatsächlich ggf. zur Polizei gehen.

      Löschen
  13. Wer Spielt kann verlieren. Wer nicht verlieren will, der sollte nicht Spielen. Es ist und bleibt ein Spiel. Einjeder der hier sich darüber aufregt das ihm etwas entwendet wurde, sollte sich ernsthaft fragen, ob es ertragen kann ein Verlierer zu sein.
    Man kann nicht immer gewinnen, dafür aber oft verlieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallloooooo???!!!!!???
      Verlieren? Zwischen VERLIEREN und beklaut werden ist ja wohl ein eindeutiger Unterschied! Ich mache mir doch nicht tagelang Gedanken, erfinde ein gutes Rätsel und suche eine geeignete Cachelocation, um dann dort zufällig eine Munitionskiste mit Logbuch und Tradings zu VERLIEREN?! Und wie nennst du es bitteschön, wenn Hundekacke in die Dose gelegt wird?

      Löschen
    2. DU hast gar nichts begriffen, da hat die Erziehung in der Kindheit nicht ganz hingehauen. Weitere Kommentare verkneif ich mir lieber, weil ich nicht auf dieses Niveau runter wil.

      Löschen
    3. Klar ist es ein Spiel - aber mit Regeln, die missachtet werden. Wenn auf der Welt jeder machen würde, was er wollte, ohne Regeln zu beachten, sind wir ganz flott auf einem Niveau vor der Steinzeit angekommen.

      Einige scheinen dies auch jetzt schon geschafft zu haben...

      Löschen
  14. Bei mir sind auch schon einige Coins etc. "abhanden" gekommen. Manchmal verschwindet der ganze Cache, wo sie (angeblich) drin waren, manchmal nur die Coin... ich habe mir schon die Finger wund getippt an Cacher, doch bitte die Sachen wieder abzulegen. Meist habe ich keine Antwort bekommen.

    Einmal bekam ich eine Antwort: sorry, lege ich bald ab. Das war vor Monaten, Jahren... ich habe das Teil inzwischen als "missing" markiert.

    Das einzig Positive/Erstaunliche/Erfreuliche, was ich mal erlebt habe, war die Geschichte mit http://coord.info/TB280M2:
    Original-Coin abgelegt, der nächste entnimmt sie und wird nie wieder bei gc.com gesehen. Alles Anmailen bleibt unbeantwortet.
    Also schicke ich ein laminiertes Duplikat auf die Reise. Verschwindet auch.
    Eine Weile später taucht die Original-Coin (nach fast drei Jahren!) dubioserweise wieder auf.

    Es geschehen noch Wunder! :)

    Da diese Wunder zu selten sind, schicke ich inzwischen nur noch laminierte Duplikate auf die Reise. Und dann wird man angemotzt, dass das ja nur Papier ist...

    AntwortenLöschen
  15. Die meisten GCs und TBs sind wieder im rennen.

    AntwortenLöschen